Sicher
einkaufen
Schnelle
Lieferung

Reviews
echter User


Poolpflege

PoolpflegeWerbung

Jeder kennt es: Kaum brechen die ersten Sonnenstrahlen im Frühling durch die dicke Wolkendecke, möchte man das Wetter genießen und im Pool relaxen. Vorausgesetzt, man kann sich schon zu den stolzen Poolbesitzern zählen 😉

Wer gesundheitsfreundlichen Badespaß genießen möchte, sollte sich unbedingt mit der Poolpflege beschäftigen, den vor, während und nach der Poolsaison gibt es unterschiedliche Pflegehinweise.

Welche das sind, werde ich dir im nachfolgenden Beitrag kurz beschreiben.

Werbung

Sicher und günstig bei kaufen*

Tipps zur Poolpflege

Grundsätzlich kann man die Poolpflege in drei Bereiche teilen:

  • vor der Saison
  • während der Saison
  • nach der Saison

Zudem gibt es noch Ratschläge und Hilfsmittel, die man in verschiedenen Problemfällen anwenden sollte.

Nachfolgend werde ich die verschiedenen Bereiche und die angesprochenen Problemfälle genauer beschreiben.

Poolpflege vor der Badesaison

Wurde der Pool ordnungsgemäß für den Winter vorbereitet, kann man den Pool im Folgejahr besonders schnell wieder in Betrieb nehmen.

Aufgestellte Pools

Aufgestellten Pools werden für den Winter meist komplett abgebaut und überwintern im Keller oder im Gartenhäuschen. Nur die Wenigsten bleiben im Winter aufgestellt. Wenn dies der Fall ist, gilt der selbe Hinweis wie bei den eingebauten Pools.

Aufstellpools reinigt man vorzugsweise zu Saisonende und lagert sie anschließend sauber ein.

Holt man den Aufstellpool anschließend aus seinem Winterschlaf, muss man ihn im Frühjahr nur noch mit Wasser füllen.

Eingebaute Pools

Zum Saisonende wurde dem Poolwasser Winterschutzmittel zugeführt und anschließend bis unterhalb der Einbauteile entleert. Das Winterschutzmittel reduziert die Algenbildung, wodurch der manuelle Reinigungsaufwand im Frühjahr auf ein Minimum reduziert wird.

Für die Reinigung der Poolwände und des -bodens empfiehlt sich spezieller Beckenrandreiniger*, eine Poolbürste* mit Teleskopstange* und eine Handbürste.

Ist der Pool von Algen und Schmutz befreit, saugt man das schmutzige Poolwasser mit einem Poolsauger ab und anschließend kann man den Pool bis zur Mitte des Skimmers wieder mit frischem Wasser füllen.

Inbetriebnahme

Das A-und-O ist der pH Wert. Daher muss auch dieser zuerst in den Idealbereich von 7,0 und 7,4 bringen. Hierzu verwendet man entweder pH Plus* oder pH Minus*.

Anschließend nimmt man eine Stoßchlorung vor, die für den Grundchlorgehalt sorgt. Hierfür verwendet man Chlor Granulat*, welches in einem Eimer angemischt wird und anschließend in den Skimmer gefüllt wird, während die Sandfilteranlage läuft.

Zur Ermittlung der beiden Werte verwendet man spezielle Pooltester.

Poolpflege während der Badesaison

Aber auch während der Saison gibt es einige Dinge zu beachten:

pH-Wert

Wie bereits geschrieben, ist der pH-Wert einer der wichtigsten Werte überhaupt. Ist der pH Wert nicht im Idealbereich, haben alle anderen Poolpflegemittel keinerlei Wirkung.

Um den pH Wert in den Idealbereich zu bekommen, verwendet man pH Plus* zum Anheben und pH Minus* zum Senken. Beide Mittel sind als Granulat erhältlich.

Dieses Granulat rührt man in etwas Wasser an und lässt es, während die Sandfilteranlage in Betrieb ist, in den Skimmer laufen. Somit wird das Granulat gleichmäßig im Poolwasser verteilt und beschleunigt die Wirkung.

Auf keinen Fall gleichzeitig mit Chlor Granulat anrühren! Die daraus resultierende, chemische Reaktion kann zu extremen Hautreizungen führen!.

Desinfektion

Für die Dauerdesinfektion verwende ich regelmäßig Chlortabletten*. Diese gebe ich in einen Dosierschwimmer, welcher die Dosierung des Chlors übernimmt. Allerdings solltest du darauf achten, dass der Dosierer aus dem Pool genommen wird, wenn jemand in den Pool möchte.

Die großen Chlortabletten lösen sich nach ca. 1 Woche auf und müssen anschließend erneuert werden. Während dieser Zeit sorgt das Chlor für die notwendige Desinfektion und tötet Keime und Bakterien ab.

Algenschutz und -vernichter

Zum vorbeugen von Algen, gebe ich dem Wasser flüssiges Algenschutzmittel* hinzu. Das reduziert / verhindert die Algenbildung.

Wenn du schon Algenbefall, glitschige Wände oder milchiges Wasser im Pool hat, solltest du Algenverhüter* verwenden. Das bindet die Trübstoffe und wenn sie sich am Boden sammeln, kann man sie mit einem Poolreiniger Set absaugen.

Auch hier bevorzuge ich flüssiges Flockungsmittel, da man dies in einem Eimer anrühren und auf der Wasseroberfläche verteilen kann.

Sandfilteranlage

Kartuschenfilter haben Vorteil, dass die Handhabung sehr einfach ist. Ist die Kartusche verdreckt, kann man diese ausspülen und wieder einsetzen. Allerdings setzt sie sich sehr schnell wieder zu, vor allem wenn Flockungsmittel zur Algenbekämpfung eingesetzt wird.

Daher empfehle ich jedem eine Sandfilteranlage. Diese ist zwar in der Anschaffung etwas teurer als der Kartuschenfilter, wenn man jedoch den Arbeitsaufwand und die Folgekosten der Filtermedien gegenüberstellt, siegt ganz klar die Filteranlage.

Die Sandfilteranlage verwendet entweder Filterquarzsand oder Filterglas zum Herausfiltern von Schmutz und Dreck. Je mehr Dreck die Filteranlage herausgefiltert hat, umso höher steigt der Druck im Filterkessel. Daher sollte man das Manometer mehrmals wöchentlich kontrollieren.

Das Filtermedium im Inneren der Sandfilteranlage reinigt man über die Rückspülfunktion auf dem Filterventil. Dieses dreht den Filterkreislauf im Kessel um, wodurch der Dreck herausgespült wird. IdR. sollte man mindestens 1x wöchentlich die Sandfilteranlage für ein paar Minuten rückspülen.

Manuelle Reinigung

Ist die Poolpumpe an der Filteranlage stark genug, kann man hier ein manuelles Poolreiniger Set oder einen automatischen Poolsauger anschließen.

Hierfür wird einfach der Schwimmschlauch mit dem Skimmer und dem Reiniger verbunden, wodurch sich die Saugleistung auf den angeschlossenen Schwimmschlauch konzentriert und man bequem den Dreck heraussaugen / heraussaugen lassen kann.

Poolpflege im Winter

Auch nach der Poolsaison gibt es ein paar Dinge zu beachten, welche den Start in die nächste Saison vereinfachen.

Aufgestellte Pools

Aufstellpools werden für den Winter komplett abgebaut und kommen im Winter im den Keller oder ins Gartenhäuschen. Nur die Wenigsten bleiben im Winter aufgestellt. Wenn dies der Fall ist, gilt der selbe Hinweis wie bei den eingebauten Pools.

Aufstellpools reinigt man zu Saisonende und lagert sie anschließend sauber ein. Somit kann der Schmutz und Dreck nicht verkrusten und im schlimmsten Fall die Folie verfärben.

Eingebaute Pools

Nach der Poolsaison wird dem Poolwasser Winterschutzmittel zugeführt, was in Kombination mit einer Winter Poolabdeckung die Algenbildung reduziert/verhindert. Außerdem wird so der manuelle Reinigungsaufwand im Frühjahr auf ein Minimum reduziert.

Anschließend lässt man das Poolwasser bis knapp unterhalb der Einbauteile ab, damit diese durch den Frost nicht beschädigt werden.

Zum vorbeugen von Schäden am Pool selbst verwendet man Eisdruckpolster. Eisdruckpolster sind sinnvoll, da diese den Druck des Eises abfangen.

Es gibt aber auch ausführliche ToDo´s, was man alles bei der Überwinterung beachten sollte.

Fazit zur Poolpflege

Ein Pool ist ein Luxusobjekt was nur schön aussieht, wenn man es pflegt. Aber nicht nur die Optik, sondern auch die Gesundheit wird gefährdet, wenn man sich mit der richtigen Poolpflege nicht beschäftigt.

Daher sollte man unbedingt auf hochwertige Pflegeprodukte, vorzugsweise aus der EU achten.


Weitere Informationen zu dem Thema:



Folge uns auf



© 2016 - 2017 Medienagentur Amrhein

Impressum | Datenschutz | Bildnachweis

Mit der Benutzung dieser Seite erkennen Sie die Datenschutzerklärung an.

Alle Angaben ohne Gewähr, optische und technische Änderungen durch den Hersteller möglich. Die Medienagentur Amrhein übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.

Alle aufgeführten Firmen-, Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber und dienen lediglich zur Identifikation und Beschreibung von Produkten und Leistungen.

Wie wir vergleichen

Damit Sie die richtige Entscheidung auch treffen können, vergleichen wir die verschiedenen Produkte ausführlich und unabhängig. Dabei konzentrieren wir uns in unserem Vergleich auf die Gegenüberstellung technischer Eigenschaften und Funktionen, die jeweiligen Testberichte verschiedener Internetseiten, sowie die unzähligen Kundenrezensionen. Das hat natürlich den Vorteil, dass auch beispielsweise Langzeiterfahrungen von Kunden mit in das Vergleichsergebnis einfliessen können.

Hinweise

Sämtliche Warenangebote auf dieser Seite stammen nicht vom Betreiber der Internetseite, sondern verweisen nur auf die Angebote Dritter, auf deren Inhalt der Betreiber von http://poolpumpe-kaufen.de keinen Einfluss hat. Entsprechende Verträge kommen lediglich mit den Dritten zustande, nicht mit dem Betreiber von http://poolpumpe-kaufen.de.

Die Medienagentur Amrhein ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

* Affiliatelink (Die komplette Website enthält Amazon-Partnerlinks)

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr



Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich.